Der Hünenweg

Osnabrück - Papenburg: 208 km

Auf zu den Ostfriesen  

 


Der Hünenweg wird nicht  vom WGV, sondern von der Emsland-Touristik und dem Tourismusverband Osnabrücker Land unterhalten. Er verbindet die Friedensstadt Osnabrück mit der ältesten und längsten Fehnsiedlung Deutschlands, Papenburg. Der Weg führt vorbei an einer großen Anzahl von Großstein- bzw. Hünengräbern. In Verbindung mit dem Ostfriesland-Wanderweg ist er eine wichtige Wanderwegverbindung von der Nordsee bis zur Schwelle der Mittelgebirge.

 

Der Hünenweg beginnt am historischen Rathaus in Osnabrück. Er durchläuft das Osnabrücker Nordland sowie die Ankumer Höhe und führt weiter durch das Hahnenmoor nach Haselünne. Über den Hümmling im nördlichen Emsland führt er bis in die alte Fehnkolonie Papenburg. Kulturhistorisch interessierte Wanderer finden besondere Schätze am Weg: Ehemaliges Kloster Rulle, Tuchmacher-Museum Bramsche, Steingräberfeld Giersfeld, Stift Börstel, Schloss Clemenswerth in Sögel.
 
Besuchen Sie auch die Internetseite:

www.huenenweg.de
www.wanderkompass.de/Niedersachsen/huenenweg.html

 

Schwierigkeitsgrad:

leichte Steigungen

Wegezeichen:

blaues "h" auf gelbem Grund

Verbindungen mit WGV-Verbandswegen:
1. Ostfriesland-Wanderweg
2. Geestweg
3. Ems-Hase-Hunte-Else-Weg
4. Pickerweg
5. Wittekindsweg 

6. Handelsweg

Wanderführer Hünenweg

8,90 €

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

 

Für diesen Wanderweg erhältliches Kartenmaterial können Sie bei uns im Shop bestellen   ––>