Ulrich Gövert zum WGV-Ehrenpräsidenten ernannt. Position des Präsidenten bleibt vorerst unbesetzt

Osnabrück (pm). Wie schon vor längerer Zeit angekündigt, trat Präsident Ulrich Gövert auf der Jahreshauptversammlung des Wiehengebirgsverbandes Weser-Ems e.V. (WGV) am 21. August 2021 in Georgsmarienhütte nicht wieder zur Wahl an. Trotz intensiver Suche war es jedoch nicht gelungen, eine Nachfolgerin bzw. einen Nachfolger zu finden. Laut Mitgliederbeschluss bleibt die Position des Präsidenten daher vorerst unbesetzt. Bis zur nächsten Jahreshauptversammlung im kommenden Jahr soll nun versucht werden, die Position des Präsidenten wieder zu besetzen.

Seit März 2001 gehörte Ulrich Gövert dem Vorstand des WGV an. Nach seiner Wahl zum Verbandsschatzmeister übernahm er 2007 in Personalunion auch das Amt des Vizepräsidenten. Im Jahr 2008 wurde er dann zum Präsidenten des WGV gewählt. „Ulrich Gövert hat sich um den Wiehengebirgsverband Weser-Ems e.V. seit Jahrzehnten sehr verdient gemacht, ohne ihn hätte der Verband nicht die Anerkennung, die er auch überregional genießt“ so Vizepräsident Franz Buitmann. Als begeisterter Wanderer habe er seit 1985 an fast allen Wandertagen des Deutschen Wanderverbandes teilgenommen und dabei oft die WGV-Delegation im Kostüm des Landvogts Hoberg angeführt. An der Ausrichtung des Deutschen Wandertages in Melle 2011 war er maßgeblich beteiligt. Auf dem Deutschen Wandertag 2021 in Bad Wildungen wurde ihm vom Deutschen Wanderverband die goldene Ehrennadel verliehen.

 

Doch auch die Erhaltung der heimischen Kultur liegt Gövert sehr am Herzen. Besonders setzt er sich für die Pflege der plattdeutschen Sprache ein, wo er sich aktiv und kompetent in vielfacher Weise einbringt. Darüber hinaus ist ihm der Klimaschutz ein wichtiges Anliegen, um der nachfolgenden Generation eine gute Zukunft zu ermöglichen. Auf Vorschlag des Vorstandes fasste die Mitgliederversammlung des WGV den einstimmigen Beschluss, Ulrich Gövert zum Ehrenpräsidenten des WGV zu ernennen. Die entsprechende Urkunde überreichten ihm Vizepräsidentin Ilse Toerper (NRW) und Franz Buitmann (Nds.) verbunden mit einem herzlichen Glückwunsch und einem „Frisch auf!“ für seine unermüdliche und immer mit Humor versehene langjährige Arbeit.

 

v.l.: Detlef Heming (Vorsitzender Heimat- und Verschönerungsverein Georgsmarienhütte, Johanna Lüchtefeld (stellv. Bürgermeisterin der Stadt Georgsmarienhütte), Franz Buitmann (WGV-Vizepräsident Nds.), WGV-Ehrenpräsident Ulrich Gövert mit Ehefrau Maria Gövert, Ilse Toerper (WGV-Vizepräsidentin NRW)   -   Foto: WGV